20 Jan

TopTillToe Winter

Schon viel zu lang ist es her, dass das ebook „TopTillToe WInter“ aus dem Hause Tidöblomma online ging und heute bekommt ihr erst mein zweites Set zu sehen *schäm* Hier ging es drunter und drüber und es gibt so das ein oder andere Ereignis, dass meine Konzentration forderte/fordert und ich daher eher selten zum Nähen kam, geschweige denn zum Bloggen. Denn auch wenn ich gerne blogge, so hat das Nähen für mich immer noch Vorrang, weil ich zum Einen wenig Kleidung kaufen möchte und Nähen für mich ein größerer Ausgleich ist, als das Bloggen. (mal abgesehen davon, dass ich nichts zu bloggen habe, wenn ich nicht nähe :D)

Das Set ist während des wunderbar harmonischen (und das meine ich wirklich Ernst – Anna hat ein Händchen für die Auswahl ihrer Leute 😉 ) Probenähens entstanden. Damals herrschten mehr herbstliche Temperaturen, aber grade an diesem Tag war es doch sehr eisig, sodass ich schnell noch einen kuschelig warmen Pulli aus Wollfleece genäht habe. Als Schnittgrundlage habe ich das Shirty Naya gewählt und dieses zum Hoodie abgewandelt und wie bereits hier meine eigene Kragenversion drangebastelt. Den muss ich euch ein andermal zeigen.

Mein Winterset besteht aus dem Cape mit Handschuhen und Stulpen. Als Mütze habe ich die Alma aus dem Herbstset gewählt.

Beim Cape musste nun der lang gestreichelte „Foxgloves“ von Cloud9 dran glauben. gefüttert ist es mit einem wunderbar weichen Baumwollfleece von Lebenskleidung. Die Stulpen sind aus mittelschwerem Hanfstrick, gefunden bei biostoffe.at und die Mütze und Leggings sind aus dem Interlock „wink“ in mint von Birch Fabrics.

DSC04213

DSC04216

DSC04255

DSC04270

DSC04263

DSC04237
DSC04236

da ich außen einen Webstoff verwendet habe, habe ich eine Knopfleiste in den Kragen eingebaut.

DSC04223

DSC04235

DSC04232

DSC04225

DSC04240
DSC04247

DSC04314

 

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes, sonniges Wochenende!

 

Alles Liebe, eure Elena

verlinkt bei: Kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich

 

 

 

 

 

11 Dez

Wie schön, dass du geboren bist …

Der Tag deiner Geburt war für mich damals wohl der aufregendste Tag meines Lebens und gleichzeitig auch der Tag, der mein Leben komplett verändern sollte, der mir einen Weg vorgab, von dem ich nicht wusste, wie ich ihn beschreiten werde, welche Hürden mich erwarten würden, welche tiefe Verzweiflung ich empfinden würde, wie oft ich meine Grenzen spüren würde und wie sehr ich mir einen Moment zum Ausruhen wünschen würde. Doch all das, jede Hürde, jeder verzweifelte Moment, jede Grenzerfahrung und jede einzelne Träne war es bisher wert, denn dafür hab ich DICH, das größte Glück auf Erden, die tiefste Liebeserfahrung meines Lebens, das liebevollste Mädchen, was ich mir wünschen kann und tausend wunderschöne Momente mit DIR – dein erstes Lachen, deine großen Momente der Entwicklung, dein erstes Mal „Mama“ deine Umarmungen und Küsschen und dein erstes Mal „lieb dich“ All das und vieles mehr hast du mir in deinen zwei Lebensjahren geschenkt. Dankbar und unglaublich stolz bin ich, dass ich deine Mutter sein darf. Jetzt bist du wahrlich groß meine kleine große Eule, grade hast du die ersten Tage im Kindergarten hinter dir und machst dich richtig gut. Ich hoffe du bleibst weiterhin so liebevoll, eigensinnig und selbstbestimmt, wie du bisher bist. Auch wenn du mit deinem Kopf durch die Wand willst, mich deshalb oft verzweifeln lässt, so weiß ich, dass es gut ist, dass du so bist. Denn das macht dich stark für die Welt da draußen, du wirst eines Tages hoffentlich genauso mutig und selbstbestimmt durch die Welt streiten und deinen Weg gehen, dich nicht klein machen lassen und für dich einstehen. Dabei aber hoffentlich auch niemals deine liebevolle einfühlsame Art verlieren, mit der du anderen Menschen begegnest. Mein geliebtes Mädchen – bleib so wie du bist, denn so bist du wunderbar und einzigartig!

 

So jetzt habt ihr euch viel Gefühlsduselei einer liebenden Mama anhören müssen, als Entschädigung möchte ich euch gerne die Bilder zum Geburtstagskleidchen des Eulchens zeigen. Ich sag euch, bis ich mich letztendlich für diese Kombi entschieden hatte, sind viele Tage, gar Wochen vergangen. Immer wieder habe ich Schnitte und Stoffkombinationen umgeworfen, aber nun bin ich glücklich und zufrieden mit ihrem Outfit.

 

dsc04536

dsc04545

dsc04569

dsc04574

dsc04575

dsc04594

 

Schnitte: Latzkleid von mamasliebchen und Shirt aus der Ottobre 6/16 „The Fox and the Pears“

Stoffe: Igelchen vom Stoffonkel, roter Cord von Cloud9

Spitze: Namijda

Applikation: selbst erstellt

verlinkt bei: kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich

 

30 Nov

TopTillToe – Winteroutfit

Tidöblomma hat es mal wieder geschafft – es gibt auch für den Winter ein komplettes Set von Kopf bis Fuß, denn dieses neue Konzept macht das Kombinieren leicht und ihr habt gleich alles zusammen, was ihr braucht. Anna von Tidöblomma hat gemeinsam mit Anita von bunter Zwergenwald diesmal sogar im Grunde zwei Sets gezaubert, einmal die Variante Cape,Handschuhe und Stulpen und dann anstatt des Capes auch den derzeit sehr im Trend liegenden Scoodie. So ist für jeden das passende dabei, ach und glaubt nicht, dass es das schon war, denn sowohl den Scoodie, als auch das Cape könnt ihr entweder mit runder oder zipfeliger Kapuze nähen und für das Cape gibt es zusätzlich noch eine Kragenvariante. Auch bei der Stoffwahl könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und euch ganz nach euren Wünschen ausgestalten, denn sie sind sowohl für dehnbare, als auch nicht-dehnbare Stoffen geeignet.

Genäht wird wieder nach dem Echtgrößensystem und diesmal von ganz klein bis ganz groß, also ihr selbst dürft euch auch benähen 🙂

Für unser erstes Cape habe ich mich gleich mal an Webware rangeschmissen, denn wenn schon ein Schnitt Webware-tauglich ist, dann komme ich da nicht dran vorbei.

 

Beim Cape habe ich mich für die Zipfelkapuze entschieden – ich liebe Zipfel an kleinen Kindern <3

dsc03725

dsc03738

dsc03784

dsc03802

dsc03827

dsc03833

dsc03838

dsc03841

dsc03885

dsc03896

dsc03908

dsc03920

 

dsc03936

dsc03968

 

Schnitt: topTillToe Winter

Stoffe: Monaluna Westwood – Toadstools, Teddyplüsch von Lillestoff und Monaluna Westwood – Hoot

 

Alles Liebe, eure Elena

verlinkt bei kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich

23 Nov

Ein winterliches Outfit

Ich mag es, wenn man vor die Aufgabe gestellt wird, aus einem eher sommerlichen Schnitt etwas Herbst/Winter-taugliches zu nähen. So ging es mir bei „deine Freda“ von „meine Herzenswelt“ Denn wenn ein Schnitt zwar noch im sommerlichen Spätsommer mit dem Probenähen startet, die Veröffentlichung aber logischerweise erst Richtung Herbst erfolgt, ist es gut, wenn nicht ausschließlich nur sommerliche Bilder dabei sind, sofern der Schnitt sich für alle Jahreszeiten eignet und genau das möchte ich euch heute beweisen. Findet ihr die Freda nicht auch total super für den Herbst/Winter geeignet? Ein kuscheliger Pulli aus Jaquardjersey bspw. hält schön warm und passt locker drunter (auch wenn das Eulchen in diesem Fall eine Bluse aus Double Gauze drunter trägt ) und der Overall selbst lässt kein kaltes Lüftchen an den Rücken, was bei Hosen oft in der kalten Jahreszeit ein Problem darstellt. Ich mag dieses Outfit jedenfalls sehr und finde es auch sogar tauglich für die Festtage, denn es ist mit der Spitze ein wahrer Hingucker und trotzdem bequem zum Spielen und Toben. Für den Alltag im Kiga oder zu Hause, finde ich ihn ebenso klasse, da er locker, lässig und bequem sitzt.

Passend zum Overall gabs mal wieder eine Henriette nach dem Freebook von millimugg und drunter trägt das Eulchen eine Mara Blouse von compagnie m. die ich vor einer halben Ewigkeit genäht habe, sie passt jetzt mittlerweile nicht mehr 🙁

dsc02577 dsc02587

dsc02595

dsc02630

dsc02632

dsc02641

dsc02646

dsc02653

dsc02666

dsc02678

 

Da das Set komplett aus wunderschönen Birch Fabrics Stoffen besteht, wandert es natürlich gleich wieder zu meinen beliebten Bio-Linkpartys und wer auf FB ist, der wird es auch in einer neuen Gruppe wiederfinden. Denn seit heute gibt es dort nun die Gruppe „Bio-Näherei“ Für alle Fans der Bio-Stoffe. Also wer mag, klopft doch gerne mal dort an 🙂

Ich wünsche euch einen schönen Abend,

alles Liebe, eure Elena

 

Stoffe: Overall: Birch Fabrics Acorn Trail Tonal Floral Adobe und Penny´s Seasons; Bluse: Birch Fabrics Double Gauze Flight sun

Spitze von Namijda

 

verlinkt bei: kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich

 

17 Nov

Naya wird zur Jacke

Kalt, grau und regnerisch ist es hier heute 🙁 so richtiges Novemberwetter, hach was freue ich mich auf die Zeit der Lichter während des Advents. Doch so regnerisch wie heute, war es auch an einem der vergangenen Oktobertage, als das Eulchen und ich uns auf machten, um ein neues Teil abzulichten. Sie war gut drauf, sodass mir der Regen nichts ausmachte. Zwei Tage zuvor hatte ich beim Spazieren mit ihr eine Stelle gefunden, die ich für die Fotos nutzen wollte, allerdings war sie einige Laufminuten entfernt. Deshalb durfte die junge Dame im Kiwa sitzen. Als wir (ich fast pitschnass – das Eulchen dank Kiwa wunderbar trocken) am Zielplatz ankamen, packte ich die Kamera aus, zubbelte das Kind zurecht und ließ sie laufen, damit ich ein paar schöne Fotos machen konnte. Zum Glück hatte der Regen nachgelassen. Nach ein paar Schüssen, irritierte mich etwas blinkendes auf dem Display der Kamera: Ich hatte die SD-Karte nicht dabei. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie ich mich in dem Moment fühlte. Es war frisch, das Kind eigentlich in Fotolaune und wir waren einige Laufminuten von zu Hause entfernt. Jetzt nach Hause und wieder zurück wäre ihr sicher zuviel des Guten. Ich war grade dabei zu kapitulieren, als mich der rettende Anruf meines Mannes erreichte, er sei bereits auf dem Heimweg. Also bekam er kurzerhand den Auftrag zu Hause anzuhalten, sich die SD-Karte zu schnappen und zu uns zu kommen. Was bin ich in solchen Momenten dankbar um diesen wunderbaren Ehemann (natürlich nicht nur dann 😉 ) Das Eulchen konnte ich die Wartezeit mit Knabbereien hinhalten (die ich zum Glück in der Tasche hatte) und am Ende konnte ich glücklicherweise noch ein paar Fotos schießen. Aber glaubt mir, es war nicht das erste und letzte Mal, dass ich in solch einer Panne steckte. Die SD-Karte vergessen passiert mir eher häufiger.

So, jetzt habe ich euch aber lang genug voll gequatscht und bin gespannt, was ihr zu unserer neuen Herbstjacke sagt. Mary von millimugg hat aus ihrem aller ersten Schnitt „Shirty Naya“ nun auch eine Jacke in altbewährter Schnittqualität gezaubert. Unsere wird wohl hoffentlich noch im Frühjahr zum Einsatz kommen, denn jetzt ist es leider zu kalt für sie. Die Jacke hat wie immer ein paar Extras, so gibt es zweierlei Taschenvarianten und sie kann zudem auch mithilfe des Innenjackenschnittteils auch für Jungs genäht werden. Außerdem ist sie auch absolut novemberwettertauglich, wenn ihr sie bspw aus Walk oder Softshell näht.

Unter der Jacke trägt das Eulchen das Outfit, was ich euch im letzten Post gezeigt habe und der Stoff ist der Triangle Tipi in beige vom Stoffonkel mit passendem uni-grün.

 

dsc03346

dsc03348

dsc03371

dsc03374

dsc03384

dsc03430

dsc03541

dsc03355

dsc03496

dsc03518

Bei dieser Appli habe ich mich mal wieder an Stoffmalfarbe versucht. Wie findet ihr das Ergebnis?

dsc03538

 

Alles Liebe, eure Elena

verlinkt bei: kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich

 

13 Nov

Naya Hoodie

Jetzt ist die Zeit des herum Tobens in freier Natur ohne Jacke schon eine Weile nicht mehr möglich, doch ich hänge stark hinterher mit der Bloggerei *schäm* Also gibt es heute ein Teilchen, dass ich noch zu wärmeren Zeiten für das Eulchen genäht habe. Eigentlich ist dieses Outfit für ein ganz besonderes Nähprojekt als Kombination entstanden, aber das steht als nächster Punkt auf meiner to-blog-Liste. Nun erst mal dieses „Drunter“-Outfit.

Genäht habe ich einen Naya-Hoodie, also eine einfache Abwandlung aus dem Shirty Naya von Millimugg. Denn wenn man das Rückenteil von der Länge einfach dem Vorderteil anpasst und noch ein Bündchen ran setzt, hat man einen total bequemen Hoodie-Schnitt! Der Kragen ist allerdings nicht Bestandteil des SM, sondern von mir selbst gebastelt, da das Eulchen Kapuzen nicht so gerne mag und grade unter Jacken finde ich Kapuzen auch eher störend. Genäht habe ich den Hoodie aus dem Nelvita – Sweat von Alles für Selbermacher. Passend dazu gab es eine Leggings „littleLegLove“ von Nemada aus den grünen Streifen vom Stoffonkel und eine passende Beaniemütze.

Die Stulpen sind noch aus dem vergangenen Jahr, diese hatte ich damals für des Eulchens Geburtstagsoutfit gehäkelt. Sie passen zum Glück immer noch wunderbar.

fb_img_1478809106966

fb_img_1478809102558

fb_img_1478809097905

fb_img_1478809093820

fb_img_1478809086813

 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sonntagabend und morgen einen guten Start in die neue Woche,

alles Liebe, eure Elena

 

verlinkt bei: Kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich

06 Nov

Ulv&Älg machen das Bella Dress winterfest

Kleidchen brauchen Mädels ja bekanntlich immer, überall und zu jeglicher Jahreszeit, so wurde es auch Zeit, dass das Bella Dress von Hüpfeball lange Ärmel bekommt, damit die kleinen Damen auch im Winter schick gekleidet sind. Schon damals im Sommer war ich fasziniert von diesem tollen Schnitt, hatte mich letztendlich aber nicht getraut ihn zu nähen, da ich mir nicht sicher war, ob die vielen Volants bei des Eulchens dicken Hummelpos nicht zu wuchtig wirken. Als Carolin dann auf der Suche nach Probenäherinnen für die Langarmversion war, packte mich der Mut und ich bewarb mich. Promt wurde ich mit ausgewählt und ich war anfangs etwas skeptisch, ob meine Entscheidung gut war :D. Allerdings gabs nun kein zurück mehr und so machte ich mich an die Stoffauswahl. Ulv&Älg von Tidöblomma lag nun schon ein bisschen im Regal und da es einfach der perfekte Herbststoff ist, musste er nun endlich dran glauben. In Kombi mit Igelkotten ebenso von Tidöblomma und den Kullern vom Stoffonkel entstand unser heiß geliebtes Bella Dress. Dazu passend gab es eine Henriette nach dem Freebook von Millimugg. Danach gab es dann absolut keine Zweifel mehr, ob es zu dem Eulchen passt – ich finde es sieht einfach zuckersüß an ihr aus!

Oder was meint ihr?

dsc03182

dsc03195

dsc03198

dsc03200

dsc03254

dsc03262

dsc03273

dsc03277

 

Die Erweiterung zu den langen Ärmeln findet ihr hier

Ich wünsche euch einen schönen, hoffentlich sonnigen Sonntag,

alles Liebe, eure Elena

20 Okt

Eulchen im Retrolook

Wenn ihr an die Farben des Herbstes denkt, was fällt euch dazu ein? Findet ihr nicht auch, dass sie sich so wunderbar retro umsetzen lassen? Ich hab es gewagt und dem Eulchen eine Freda im Retrolook verpasst. Was sagt ihr – geht gut oder eher nicht?

 

Diese Freda nach dem Schnitt von „meine Herzenswelt“ habe ich wieder mit einer Knopfleiste im Rücken genäht und diesmal mit Bauchtasche für meine kleine Sammlerin. Kommen eure Kinder auch immer mit vollen Taschen nach Hause? Egal wo wir sind, das Eulchen findet immer irgendwas, das sich lohnt mitzunehmen.

Der Stoff ist übrigens ein ganz Besonderer, und in seinem Ursprung eigentlich ein Taschenstoff. Doch Cloud9 hat ihn so wunderbar weich geschaffen, dass er sich auch wunderbar zu Kleidung vernähen lässt. (Wie ihr seht, war ich im Probenähen von Freda sehr experimentierfreudig, was die Stoffwahl betrifft – umso erstaunter aber, was man alles aus Freda zaubern kann!)

dsc01285

dsc01293

dsc01316

dsc01379

dsc01390

dsc01414

dsc01421

dsc01423

dsc01432

dsc01435

Auch zu dieser Freda gab es eine Henriette nach dem Freebook von Millimugg.

dsc01325

dsc01326

dsc01346

dsc01374

dsc01376

dsc01429

 

Schnitt Overall: „Deine Freda“ von „meine Herzenswelt“

Schnitt Mütze: Henriette von millimugg

Stoff: Cloud9 Barkcloth Ripple brown und Birch Fabrics Bear Camp Sur

Alles Liebe, eure Elena

 

verlinkt bei: kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich

15 Okt

Das perfekte Eulchen-Outfit

Ich sah diesen Stoff und es war um mich geschehen, ich wusste, den brauch ich und im gleichen Moment wusste ich, was er werden will! Wenn ein Stoff mich beim ersten Anblick so verzaubert, dann weiß ich, dass es ein besonderes Teil werden wird und ein vielgetragenes ohnehin. Doch irgendwie musste der Stoff dann doch noch eine Weile auf seine Bestimmung warten, denn mir fehlte die Zeit und die Muse für ihn. Doch manchmal denk ich, dass das so seinen Sinn hat, denn letztendlich wurde ein für mich perfektes Outfit draus, dass so erst zu dieser Zeit entstehen konnte.

 

Ist er nicht wunderschön, dieser handgewebte Fischgrät aus Bio-Baumwolle? Ich bin immer noch hin und weg! (gefunden hab ich ihn bei Mai-Lu auf Dawanda) Es gibt ihn übrigens auch noch in braun, klar doch, dass der mittlerweile auch in meinem Stoffregal liegt, oder?!
dsc019761

 

Der Schnitt, der mir bei dem Stoff sofort in den Sinn kam, war die Winny von millimugg.

dsc02035-3

Genäht habe ich sie mit dem normalen Rückenteil und natürlich in der langen Version für den Herbst.
dsc020241

Das Shirt darunter ist der Julia Sweater von compagnie m. Ebenfalls ein absoluter neuer Liebling, das EUlchen hat davon mittlerweile ein paar im Kleiderschrank und insbesondere für die Winny hosen finde ich ihn total super, da er im Fledermausstil geschnitten ist und unten mit einem Bündchen auf der Hüfte bleibt. Für das Shirt habe ich den Andrea Lauren bio Sweat camping bear vernäht.

dsc020401

dsc020421

Die Fotos sind während unseres <Sommerurlaubs bei einem Ausflug auf die Insel Burano entstanden. Ich fand die bunte Häuserkulisse genau richtig für dieses Outfit 🙂

dsc020901

dsc020991

dsc021791

dsc021901

dsc022001

Anstatt der im Schnittmuster verfügbaren Eingrifftaschen habe ich versteckte Taschen für die Hose gebastelt, da ich den Stoff allein wirken lassen wollte.

dsc022341

dsc022771

dsc022781

Ein weiteres Highlight dieses Outfits ist diese tolle Barett-Mütze, die sich ganz wunderbar ins Konzept des Outfits einbringt. Es kam mir da quasi grade gelegen, dass Mary von millimugg die Henriette zum Probenähen in die Runde warf. Henriette ist Marys erstes Freebook und in den Größen 44-54 verfügbar. Schaut es euch an, die Anleitung und der Schnitt sind so klasse, wie bisher all ihre ebooks! Der Schnitt eignet sich übrigens nicht nur für Mädels, sondern auch wunderbar für die Jungs. Konzipiert ist er eigentlich für Jersey, aber wie ihr sehen könnt, funktioniert es auch ganz wunderbar mit Webware, denn das Bündchen passt ihr individuell an den Kopf eures Kindes an.

dsc020151

dsc022551
dsc022611
dsc022881
dsc023061

Die Henriette hat es übrigens tatsächlich geschafft, des Eulchens heiß geliebte Mütze nach dem Schnitt Malia von Pom und Pino (die quasi auf jedem Bild zu sehen war) abzulösen und das ist wahrlich ein Wunder, denn sie wollte damals keine andere Mütze, außer diese eine anziehen!

Na, was sagt ihr zu des Eulchens neuem Outfit? Gefällt es euch auch so wie mir?

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende – und falls ihr noch nichts vor habt, näht doch ein paar schone Henrietten für den Herbst 🙂 (Für den Schnitt hier entlang bitte)

Alles Liebe, eure Elena

verlinkt bei: kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich

12 Okt

Drachen im Wind

Habt ihr eigentlich schon meine Vorliebe für etwas außergewöhnlichere Stoffe entdeckt? Nein? Na dann muss ich euch heute mal ein Teil aus einem solcher Stoffe zeigen. Ganz ehrlich, das Teil war eine Herausforderung – weniger nähtechnisch, als passformtechnisch, denn es ist ein ordentlich störrischer Stoff 😀

Ich stöbere gern hin und wieder auf der Seite von naturstoff.de und bin bei der Suche von Hanfstoffen auf einen Hanftwill gestoßen. Wusstet ihr, das Hanf im Grunde von Natur aus „bio“ ist, weil er aufgrund seiner Beschaffenheit nicht gespritzt werden muss etc? Ein Grund, warum ich so fasziniert von Hanfstoffen bin.

Ich dachte mir, der ist sicherlich ideal für robuste Hosen. Dann lag er eine Weile im Stoffschrank und ich hab ihn mir immer wieder angesehen, als dann das Probenähen für „deine Freda“ von „meine Herzenswelt“ startete, beschloss ich, das Experiment zu wagen und den Twill zu einer Freda zu vernähen. Gesagt getan, doch schon bei den Knöpfen zeigte sich die erste Barriere der Störrigkeit, denn normale Druckknöpfe hätten die Lagen Stoff nicht mal durchstochen. Zum Glück hatte ich vor einiger Zeit Druckknöpfe für Outdoorkleidung besorgt und die waren mein Schlüssel. Nun gut, das Eulchen durfte nun zur Anprobe kommen und als sie ihn anhatte, war ich total enttäuscht. Er saß so überhaupt nicht mehr schön. Also dachte ich nach, ob er nun für die Tonne ist, oder doch noch irgendwie zu retten. Mir fiel ein, dass ihre Hanfwindeln immer erst im trockner schön weich werden, also ab in den Trocker mit dem Overall. Hanf ist da übrigens sehr pflegeleicht. Warme Wäsche und Trocker können ihm nichts anhaben. Nach dem Trocker war es schon etwas besser, aber immer noch nicht, wie gewünscht, also bügelte ich ihn noch und endlich fiel er so, wie er fallen sollte und durfte in den Kleiderschrank des Eulchens einziehen – Also Ende gut, alles gut :). Hier nun endlich die Bilder unserer Hanf-Freda:

 

dsc01756

dsc01764

dsc01772

dsc01778

Die Spitze habe ich auch bei naturstoff.de gefunden und ist aus reiner Bio-Baumwolle

dsc01787

dsc01789

dsc01810

dsc01844

dsc01880

dsc01883

Alles Liebe, eure Elena

verlinkt bei Kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich