02 Mai

Mama-Tochter-Outfit

Mit Erschrecken habe ich grade festgestellt, dass hier noch ein paar Fotos liegen, die ich euch nicht gezeigt habe. Dabei möchte ich sie euch keinenfalls vorenthalten. Während dem Probenähen von Pinia – dem Damenfledermausshirt von Firlefanz, habe ich neben den Pinias für mich auch eine Mama-Tochter-Kombi genäht. Beim Stoff war mir sofort klar, welcher es werden würde, als er hier eintraf. Der Sommersweat „Arrowhead“ in powder von Bloome Copenhagen  (gefunden bei der Eulenmeisterei) ist so schön dezent und trotzdem nicht zu „erwachsen“ und auch wenn ich normalerweise für das Eulchen wenig rosatöne (und für mich noch weniger) vernähe, hat er mir beim ersten Anblick sofort zugesagt. Kombiniert habe ich ihn mit „Remsor“ von Tidöblomma.  Das Eulchen bekam auf den Rücken noch ein Baum mit Mädchen gestickt, das Motiv passt einfach so gut zu ihr :). Die Stickdatei habe ich im Stickdateienshop gefunden.

Das traurige an dieser Kombi ist, dass sie leider so nicht mehr existiert. Ich habe einen groben Waschfehler begonnen und beide Shirts waren erst übersät mit schwarzen Flecken (trotz Farbfangtüchern). Bevor sie in der Tonne landen, wollte ich versuchen, sie mithilfe von Entfärber für Buntwäsche zu retten – das Ende vom Lied: das Puder ist nun eher ein heller Cremeton und die Ecken, sowie die schwarzen Streifen des Bündchens sind zart Ocker. Aber dennoch sind sie so tragbar. Allerdings bin ich trotzdem sehr traurig darüber, denn die Shirts haben mir vorher sehr gefallen und immer wenn ich die Bilder sehe überlege ich, ob ich die Shirts nicht nochmal aus den Stoffen nähen soll :D. Ihr dürft euch heute aber an den Originalshirts erfreuen und ich hoffe, sie gefallen euch genauso sehr, wie mir!

 


 

Alles Liebe, eure Elena

verlinkt bei: kiddikram

ich näh bio

selbermachen macht glücklich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*